Anleitung: Booten von CD

Gepostet am Jan 13, 2018 in

Booten von CD-ROM oder DVD

Unter „Booten“ versteht man das Laden (Einlesen) eines Betriebssystems von einem geeigneten Massenspeicher und das anschließende „Hochfahren“ des Betriebssystems.

Viele PCs sind ab Werk so eingestellt, dass sie eine in das DVD-Laufwerk eingelegte bootfähige Scheibe erkennen und von ihr booten. Ist das optische Laufwerk leer, wird von der eingebauten Festplatte gebootet.
Moderne PCs können nicht nur von CD-ROM oder DVD booten, sondern auch vom USB-Speicherstick oder einer externen Festplatte. „Booten von DVD“ bezieht im folgenden Text die anderen Bootmedien mit ein.

Es gibt zwei Möglichkeiten, die Bootreihenfolge zu ändern: Dauerhaft mittels Eintrag im BIOS oder einmalig durch Aufrufen eines Bootmenüs zu Beginn des Startvorgangs.

Eintrag im BIOS

Wenn man das BIOS-Setup aufruft (meist mit der Taste „Entf“ oder „F2“), gibt es im BIOS-Hauptmenü einen Menüpunkt „Boot Sequence“ oder „Boot Device Priority“ oder ähnlich. Mitunter ist er unter „Advanced BIOS Features“ versteckt. Dort kann man dauerhaft einstellen, in welcher Reihenfolge der PC seine Massenspeicher nach einem Betriebssystem absuchen soll. Im Menü sind manchmal nicht alle möglichen Boot-Laufwerke aufgeführt, sondern Sie müssen die Auswahl in zwei Etappen treffen: Zunächst wählen Sie zwischen Gerätekategorien (Festplatte oder DVD-Laufwerk, und unter einem weiteren Menüpunkt muss festgelegt werden, welche von mehreren Festplatten bzw. welches von mehreren optischen Laufwerken den Vorrang bekommen soll. Wenn Sie ein UEFI-BIOS haben, werden manche Laufwerke doppelt aufgeführt: einmal als UEFI-kompatibel, einmal als „klassisches“. Probieren Sie, was davon bei Ihnen funktioniert.

Bootmenü

Wenn man von den Bootsequenz-Einstellungen im BIOS abweichen will, kann man durch Drücken einer Taste ein Bootmenü aufrufen. Oft sind die Tasten F12, F8, F9 oder Esc dafür vorgesehen. Das BIOS blendet am unteren Bildschirmrand kurzzeitig einen Hinweis ein, mit welcher Taste das Bootmenü aufgerufen werden kann. Welches die richtige Taste für Ihren Computer ist, finden Sie in der Dokumentation zum Computer bzw. zur Hauptplatine, gegebenfalls beim Hersteller im Internet.
Sie können die Taste natürlich auch durch Ausprobieren ermitteln, doch Vorsicht: Komplettsysteme haben einen Befehl zum Zurücksetzen des Computers auf Auslieferungszustand, der oft mit der Taste F11 gestartet wird. Wenn Sie nach dem Einschalten mehrmals diese Taste drücken, startet der erste Tastendruck die Rücksetzfunktion und die Frage, ob Sie Ihre Daten behalten wollen, wird mit dem nächsten Tastendruck möglicherweise mit „Nein“ beantwortet. Und schon sind Sie Ihre Daten los …

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.