Hardware für Bitcoin Mining

Gepostet am Jan 13, 2018 in

Kürzlich habe ich einen Quadruple HD Bildschirm gekauft: Auflösung 3840 x 2160 Pixel.
Um die volle Auflösung des Bildschirms nutzen zu können, musste ich für 300 Euro eine hochwertige Grafikkarte kaufen.

Mir stellte sich die Frage: Kann ich die ungenutzte Kapazität der GPU nutzen, um durch Bitcoin-Mining genug Geld zu verdienen, um davon die Stromkosten zu bezahlen?

Vorhandener PC:
Mainboard ASUS Z97-AR, CPU Intel G3240 2 x 3,1 GHz, 8 GB RAM
Grafik NVIDIA GeForce GTX 1060 mit 6 GB
Netzteil 450 W, davon maximal 396 W an 12 Volt

Nur 35 Watt betrug die Leistungsaufnahme des PC im Leerlauf (mit dem Grafikchip auf der Hauptplatine).
Auf 40 Watt stieg der Strombedarf des PC im Leerlauf mit der GTX 1060.
Auf 160 Watt wuchs der Strombedarf des PC beim Mining.
Den Stromkosten von 1 Euro pro Tag stand ein Ertrag von etwa 1,80 Euro pro Tag gegenüber (bei einem Wechselkurs von 1 Euthereum = 800 Euro).

Durch den Einbau einer (älteren) zweiten Grafikkarte (AMD Sapphire RX 580) stieg die Leistungsaufnahme des PC beim Mining auf 380 Watt.

Leistungsbedarf (Vergleich)
mit 1 Graka: 40 W Leerlauf, 160 W Mining – Gewinn 0,80 Euro
mit 2 Graka: 51 W Leerlauf, 380 W Mining – Gewinn 1,10 Euro

Kosten – Nutzen – Verhältnis:
mit 1 Graka: Erlös 1,80 € – Energie 1,00 € = Gewinn 0,80 Euro
mit 2 Graka: Erlös 3,40 € – Energie 2,30 € = Gewinn 1,10 Euro

Die zweite Grafikkarte lohnt sich nicht – sie ist zu alt.

Spezialplatine für das Mining:
• Mainboard ASUS B250 Mining Expert mit 1x PCIe 3.0 x16, 18x PCIe 3.0 x1