Schnellstart

Was ist der „Schnellstart“?

Windows 10 in der Standardkonfiguration fährt beim „Herunterfahren“ nicht vollständig herunter, sondern speichert nur seinen (möglicherweise fehlerhaften) Zustand und wechselt dann in den Stromsparmodus. Das beschleunigt den nächsten Start etwas. Allerdings wird das BIOS beim Start nicht mehr durchlaufen, sie können also keine BIOS-Einstellungen ändern und in einem Notfall vermutlich auch nicht von einer DVD oder CD starten.
Mit dem Befehl shutdown /s /f /t 0 und Enter an der Eingabeaufforderung können Sie Windows einmalig vollständig Herunterfahren.

Schnellstart aktivieren oder deaktivieren

Windows 7: „Systemsteuerung“ → Kategorie „System und Sicherheit“ → „Energieoptionen“
Windows 10: Geben Sie „Energieoptionen“ in das Suchfeld ein.
Weiter: „Auswählen, was beim Drücken des Netzschalters geschehen soll“ → „Einige Einstellungen sind momentan nicht verfügbar“
Entfernen oder setzen Sie den Haken vor „Schnellstart aktivieren (empfohlen)“

Wann lohnt die Deaktivierung des Schnellstarts?

  • Wenn Windows auf einer SSD installiert ist, bringt der Schnellstart fast nichts, aber erhöht die Belastung der SSD und verkürzt deren Lebensdauer.
  • Wenn Sie zwei Betriebssysteme auf dem PC haben, ist die Deaktivierung sinnvoll, um Probleme zu vermeiden. Wenn Windows 7 dabei ist, unbedingt deaktivieren!
  • Ein „richtiger“ Neustart kann manche diffizile Probleme lösen.


 

 

Skills

Posted on

17. August 2021

Submit a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Skills

Posted on

17. August 2021