CMD MD

Kommandozeilenbefehle: ÜbersichtVariablenERRORLEVEL
Die wichtigsten Befehle: dirchkdskcdmdrdtreedelattribifxcopyrobocopy

Der Befehl MD

Die Befehle „md“ oder „mkdir“ (make directory) erstellen im aktuellen Ordner einen neuen Unterordner.
Die wichtigsten Befehlsparameter sind:

Wenn Sie den Befehl „md“ eingeben, gefolgt von „ /?“, sehen Sie eine Übersicht der Befehlsparameter:

C:\Users\Klaus>md /?
Erstellt ein Verzeichnis.

MKDIR [Laufwerk:]Pfad
MD    [Laufwerk:]Pfad

Wenn die Befehlserweiterungen aktiviert sind, wird MKDIR folgendermaßen
verändert:

MKDIR erstellt, wenn nötig, jedes Zwischenverzeichnis. Wenn zum
Beispiel das Verzeichnis \a nicht existiert, dann entspricht

    mkdir \a\b\c\d

der folgenden Befehlsfolge:

    mkdir \a
    chdir \a
    mkdir b
    chdir b
    mkdir c
    chdir c
    mkdir d

Diese Folge von Befehlen muss angegeben werden, wenn die Befehlserweiterungen 
nicht aktiviert sind.
C:\Users\Klaus>

Ein Beispiel:
c:\user\klaus\desktop>md Test
erzeugt im aktuellen Ordner (dem Desktop von Klaus) einen Ordner “Test”.
Möchte man einen Ordner nicht im aktuellen Ordner, sondern wo anders erzeugen, gibt man den kompletten Pfad an:
md d:\backup\2023\Januar
erstellt auf Laufwerk D: im Ordner d:\backup\2023 einen Unterordner “Januar”.

 


 

Skills

Posted on

20. Mai 2023

Submit a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Skills

Posted on

20. Mai 2023

Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner