Netz Befehle Eingabeaufforderung Internet

Die hier vorgestellten Befehle werden für die Lösung anspruchsvoller Netzwerkprobleme benötigt. Die Interpretation der Ergebnisse erfordert Erfahrung.

tracertlistet die Router auf, die auf dem Weg zum Ziel durchlaufen werden.
pathpingtestet die Router auf dem Weg zum Ziel fünf Minuten lang, um eine Laufzeitstatistik zu erstellen.
netstatzeigt die geöffneten TCP- und UDP-Verbindungen an.
nbtstatzeigt die Netzwerkverbindungen eines Remote-Rechners an.
routezeigt die Routing-Tabelle an und ermöglicht deren Änderung.
nslookup  ermittelt die zu einer Webadresse gehörende IP-Adresse.
ftpErmöglicht FTP-Downloads und -Uploads.

tracert

Der Befehl  tracert, gefolgt von einer Webadresse, listet alle Router auf, die auf dem Weg zur Zieladresse durchlaufen werden, und die dafür benötigte Zeit in Millisekunden.
Beispiel:
tracert eifert.net

Mit  tracert /?  erhält man Hilfe zum Befehl. Die möglichen Parameter sind nur in Spezialfällen relevant.


pathping

Der Befehl  pathping , gefolgt von einer Webadresse, ermittelt ebenso wie  tracert  den Weg zur Zieladresse. Fünf Minuten lang werden Datenpakete verschickt und daraus die durchschnittliche Laufzeit errechnet.
Kein Mehrwert im Vergleich zu tracert zu erkennen.


netstat

Der Befehl  netstat  zeigt die wichtigsten geöffneten TCP- und UDP-Verbindungen an, einschließlich der Portnummern und den aktuellen Status.
netstat -ao  zeigt die vollständige Liste der Verbindungen an.
Mit dieser Liste kann man unerwünschte Verbindungen ins Internet finden, die z. B. von Spyware oder Trojanern stammen.
Mit  netstat /?  erhält man Hilfe zum Befehl.


nbtstat

Mit diesem Befehl kann man die Netzwerkverbindungen eines Remote-Rechners anzeigen lassen.


route

Das Weiterleiten von Datenpaketen von einem Netzwerk in ein anderes nennt man Routing. Die Router benutzen dafür Routing-Tabellen. Router im Internet benutzen das OSPF- oder RIP-Protokoll, um Routing-Tabellen automatisch zu erstellen und dynamisch zu verändern. Bei lokalen Routern werden die Routing-Tabellen meist vom Administrator erstellt.

route printzeigt die Routingtabelle an.
route addträgt eine neue Route in die Routingtabelle ein.
route delete Löscht eine Route aus der Routingtabelle.
route changeändert das Gateway.

Details können mit  route /?  ermittelt werden.


nslookup

Das DNS-Protokoll verbindet IP-Adressen und Hostnamen. Mit  nslookup  kann man die zu einer Webadresse gehörende IP-Adresse abfragen.
Beispiel:  nslookup google.de  zeigt (eine der) IP-Adressen von Google.de.
Viele weitere Parameter können Sie mit  nslookup /?  erfragen.


ftp

Der Befehl ermöglicht Upload und Download. Mit dem Befehl  ftp  beginnen Sie eine Sitzung, die mit  quit  beendet wird. Nachteil: Die Zugangsdaten werden nicht verschlüsselt. Vorteil: Wiederkehrende Übertragungen lassen sich mit einer Befehlsdatei automatisieren. Hinweis: Der Total Commander ist einfacher zu bedienen.


 

Skills

Posted on

2. Juli 2018

Submit a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Skills

Posted on

2. Juli 2018