Anleitung: VeraCrypt Container erstellen

Inhaltsverzeichnis
Container erstellen
Verwandte Themen
VeraCrypt (Übersicht)
Übersicht Software

Erstellen eines VeraCrypt Containers

Es soll ein Container für verschlüsselte Dateien eingerichtet werden.
Dazu wird auf Laufwerk E: ein Ordner „Geheim“ erstellt, in dem sich der Container befinden soll.
Der Container wird im Dialog angelegt.
Das Programm VeraCrypt können Sie von https://www.heise.de/download/product/veracrypt-95747 herunterladen.
Starten Sie das Programm VeraCrypt.exe.

Das Startfenster von VeraCrypt sieht etwa so aus wie im Bild rechts. Klicken Sie auf „Create Volume“.



Als nächstes klicken Sie auf „Create an encrypted file container“ (Bild darunter).



Als „Volume type“ „Standard VeraCrypt volume“ wählen, siehe Bild.


Als „Volume Location“ mit „Select File“ einen Ort und einen Dateinamen für den Container wählen, z. B.  E:\Geheim\Container, dann auf „Save“ (Speichern) klicken, damit der neue Container erzeugt wird.
Im Bild ist im Fenster „Volume Location“ bereits „E:\Geheim\Container“ eingetragen.
Auf „Next“ klicken.


Im nächsten Fenster kann die Art der Verschlüsselung ausgewählt werden. Bestätigen Sie die Voreinstellungen „AES“ und „SHA 512“ in Bild mit „Next“.

Im nächsten Fenster „Volume Size“ (hier nicht gezeigt) müssen Sie eine passende Größe für den Container wählen. Der Container lässt sich nachträglich nicht mehr vergrößern, also bitte nicht zu klein wählen!

Nun müssen Sie sich ein Passwort ausdenken und es zweimal eintippen. Eine Mindestlänge von 20 Zeichen wird empfohlen. Privat sind sechs bis acht Zeichen ein brauchbarer Kompromiss zwischen Sicherheit und Tippaufwand. Wenn Sie ein Passwort kürzer als 20 Zeichen wählen, erscheint ein Warnhinweis, den Sie mit „Yes“ bestätigen müssen.

Im Fenster „Volume Format“ (Bild) sollten Sie „NTFS“ als Dateisystem wählen, damit Sie auch Dateien größer als 2 GByte im Container speichern können. Bewegen Sie den Mauszeiger einige Sekunden chaotisch im Fenster hin und her (mindestens bis der grüne Balken das Ende erreicht), bevor Sie auf „Format“ klicken. Aus den Mausbewegungen wird eine Zufallszahl erzeugt, die für die Schlüsselerzeugung verwendet wird.


Nach einiger Zeit kommt die Schlussmeldung „The VeraCrypt volume has been successfully created“. Beenden Sie VeraCrypt, falls Sie keinen weiteren Container erzeugen wollen.

Diese Anleitung wurde aus meinem Buch „Sicherheit im Internet“, Kapitel 3, entnommen.


 

 

Skills

Posted on

17. Juni 2020

Submit a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Skills

Posted on

17. Juni 2020