CMD ROBOCOPY

Robocopy

Kommandozeilenbefehle für Stapeldateien (Wikibooks)

Sie erhalten eine vollständige Liste aller Befehle der Eingabeaufforderung, wenn Sie den Befehl help eingeben.

Was ist zu beachten?
  • Nach

Die Parameter

/S Der Kopierbefehl betrifft auch alle Unterordner (Subdirectories).
/PURGE Dateien, die im Original gelöscht worden sind, werden auch aus der Kopie gelöscht.
/FP Im Protokoll werden die kopierten Dateien einschließlich Ordnernamen aufgelistet.
/maxage Dateien vor dem 01.05.2011 werden ignoriert.
/XA:RSH Dateien mit den Attributen „read only“, „system“ und „hidden“ (versteckt) werden ignoriert.
/XD Die dahinter aufgezählten Ordner werden beim Kopieren ignoriert, weil dort erfahrungs-
gemäß keine Benutzerdateien sind. Das betrifft eventuelle Recovery-Dateien, den Windows-
ordner und den bzw. die Programm-Ordner, den Papierkorb (je nach Windows-Version
hat der Papierkorb verschiedene Namen), Installationsdateien und Systemdateien.
/XF Alle dahinter aufgezählten Dateiarten werden ignoriert.
*.tib und *.img sind Image-Dateien.
*.msi (Microsoft Installer) sind Installationsdateien.
*.exe, *.dll, *.com und *.ini sind Programmdateien. Diese zu sichern ist
unsinnig, denn im Katastrophenfall müssen ohnehin alle Programme neu
installiert werden.
Obwohl die Datei ntuser.* die persönlichen Einstellungen (z. B. Anmeldepass-
wort) enthält, ist deren Sicherung sinnlos, denn sie läßt sich nicht zurückkopieren.
Sie können die Liste um weitere Dateien ergänzen, die Sie nicht sichern wollen.
/w:1 /r:1 Wenn sich eine Datei nicht lesen lässt, erfolgt nach einer Sekunde (w:1) eine einzige (r:1)
Wiederholung.

 


 

Skills

Posted on

12. März 2021

Submit a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Skills

Posted on

12. März 2021