Fehlersuche: Allgemein: Dateisystem

Fehler im Dateisystem sind relativ häufig. Daher fange ich bei unklaren Fehlern meist mit einer Prüfung des Dateisystems an. Das geht mit dem Befehl   chkdsk c:   an der Eingabeaufforderung als Administrator. Die Prüfung wird im „schreibgeschützten Modus“ ausgeführt, das heißt: Es wird nur geprüft, aber nichts repariert.

Wenn Sie den Abschlussbericht der Prüfung nicht vollständig lesen konnten: Sie können ihn im Ereignisprotokoll   eventvwr.msc   unter Windows-Protokolle → Anwendung finden.
Falls die Prüfung Fehler gemeldet hat, sollten Sie die Prüfung mit dem Befehl   chkdsk c: /f   wiederholen. Windows bietet die Überprüfung beim nächsten Start an und fragt nach Ihrer Zustimmung.

Falls Windows nicht mehr startet, bootet man von der Windows-Installations-DVD oder von einem Wiederherstellungsdatenträger und öffnet dann die Eingabeaufforderung.
Allerdings bekommt die Partition mit dem Betriebssystem dabei meist den Laufwerksbuchstaben D: zugewiesen. Überprüfen Sie das mit den Befehlen dir c:\, dir d:\, dir e:\ usw. Wenn Ihnen die Ordner Windows, Users und Program Files angezeigt werden, haben Sie die Betriebssystempartition gefunden. Ersetzen Sie c: im Befehl   chkdsk c: /f   durch den entsprechenden Buchstaben.


 

Submit a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .