CMD DIR

Kommandozeilenbefehle: ÜbersichtVariablenERRORLEVEL
Die wichtigsten Befehle: dirchkdskcdmdrdtreedelattribifxcopyrobocopy

Der Befehl DIR

Der Befehl „dir“ zeigt für das aktuellen Verzeichnis (oder ein angegebenes Verzeichnis) die darin vorhandenen Dateien und Unterverzeichnisse.

Wenn Sie den Befehl „dir“ eingeben, gefolgt von „ /?“, sehen Sie eine Übersicht der Befehlsparameter:

Listet die Dateien und Unterverzeichnisse eines Verzeichnisses auf.

DIR [Laufwerk:][Pfad][Dateiname] [/A[[:]Attribute]] [/B] [/C] [/D] [/L] [/N]
  [/O[[:]Folge]] [/P] [/Q] [/R] [/S] [/T[[:]Zeit]] [/W] [/X] [/4]

  [Laufwerk:][Pfad][Dateiname]
             Bezeichnet Laufwerk, Verzeichnis und/oder Dateien.

  /A         Listet Dateien mit angegebenen Attributen auf.
  Attribute   D Verzeichnisse        R Schreibgeschützte Dateien
              H Versteckte Dateien   A Zu archivierende Dateien
              S Systemdateien        I Nicht indizierte Dateien
              L  Analysepunkte       O Offlinedateien
       - vorangestellt kehrt die Bedeutung um.
  /B         Einfaches Format (keine Kopfdaten, keine Zusammenfassung).
  /C         Zeigt das Tausendertrennzeichen bei Dateigrößen an (Standard-
             einstellung). Verwenden Sie /-C, um das Tausendertrennzeichen
             nicht anzuzeigen.
  /D         Gleich wie Breitformat, jedoch nach Spalten sortiert.
  /L         Verwendet Kleinschreibung.
  /N         Neues, langes Listenformat (Dateinamen auf der rechten Seite).
  /O         Gibt die Liste sortiert aus.
  Folge       N Name (alphabetisch)           S Größe (kleinere zuerst)
              E Erweiterung (alphabetisch)    D Datum/Zeit (ältere zuerst)
              G Verzeichnisse zuerst          - vorangestellt kehrt die
                                                Reihenfolge um
  /P         Pausiert nach jeder vollen Bildschirmseite.
  /Q         Gibt den Besitzer der Datei aus.
  /R         Zeigt alternative Datenströme der Datei an.
  /S         Listet Dateien und alle Unterverzeichnisse auf.
  /T         Bestimmt welche Zeit verwendet wird (nur für NTFS).
  Zeit        C  Erstellung
              A  Letzter Zugriff
              W  Letzter Schreibzugriff
  /W         Verwendet Breitformat für die Auflistung.
  /X         Zeigt die Kurznamen für Dateien mit Nicht-8Punkt3-Namen an.
             Das Format ist das gleiche wie bei /N, wobei der Kurzname vor
             dem Langnamen eingefügt wird. Wenn kein Kurzname vorhanden ist,
             werden Leerzeichen angezeigt.
  /4         Zeigt das Jahr vierstellig an.

Optionen können in der Umgebungsvariablen DIRCMD voreingestellt werden.
"-" vor einer Option setzt die Voreinstellung außer Kraft, z. B. DIR /-W.

Einige interessante Kombinationen:

BefehlErläuterung
dir a*.docxlistet alle Word-Dateien auf, deren Name mit „a“ oder „A“ anfängt
dir /s /plistet das aktuelle Verzeichnis und alle Unterverzeichnisse auf und pausiert nach jeder Bildschirmseite
dir %userprofile% /s /plistet das Benutzerverzeichnis und dessen Unterverzeichnisse auf und pausiert nach jeder Bildschirmseite
dir c:\*.pdf /s /os /plistet alle pdf-Dateien von Laufwerk C: auf, sortiert nach Dateigröße, mit Pause nach jeder Bildschirmseite
dir /ahlistet nur die versteckten Dateien auf
dir /adlistet nur die Verzeichnisse auf, ohne Dateien
dir /a-dlistet nur die Dateien auf, ohne Verzeichnisse
dir /onAnzeige der Dateien, alphabetisch geordnet
dir /ogsVerzeichnisse zuerst, Dateinamen nach Größe geordnet (kleine zuerst)
dir /og-sVerzeichnisse zuerst, Dateinamen nach Größe geordnet (große zuerst)
dir /b /a-d /oslistet nur die Dateien auf, nach Größe geordnet (kleine zuerst), ohne Kopf und Zusammenfassung

Alternative Lösungen

attrib c:\e-book*.pdf /s zeigt alle PDF-Dateien der Festplatte C:, deren Namen mit “E-Book” anfängt.

tree c: | find "pictures" /i zeigt alle Verzeichnisse der Festplatte C:, deren Name “pictures” enthält.

Drucken der Liste

Wenn Sie an die Befehlszeile  >>Inhalt.txt anhängen, wird die Ausgabe des DIR-Befehls in eine Datei Inhalt.txt im aktuellen Verzeichnis umgeleitet. Diese Datei können Sie bei Bedarf bearbeiten und anschließend ausdrucken.
Der Befehl dir >>%userprofile%\desktop\inhalt.txt erzeugt die Datei Inhalt.txt auf dem Desktop.

DIR im Netzwerk

Statt eines Laufwerksbuchstabens, gefolgt von einem Doppelpunkt, können Sie auch einen Netzwerkpfad eingeben. Beispiel: Wenn es auf dem PC „Chef“ eine Freigabe „Daten“ gibt, können Sie sich mit
dir \\Chef\Daten\*.pdf
alle PDF-Dateien in diesem Ordner anzeigen lassen.


 


 

Skills

Posted on

2. Dezember 2023

Submit a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Skills

Posted on

2. Dezember 2023

Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner