Windows 7 und zusätzlich Windows 10 auf der gleichen Festplatte

Wenn Sie Windows 7 haben und als zweites Betriebssystem Windows 10 installieren wollen, gibt es ein Problem: Die Festplatte ist mit ziemlicher Sicherheit mit dem MBR-Partitionsschema partitioniert, aber aktuelle Versionen von Windows 10 lassen sich nur auf eine GPT-eingerichtete Festplatte installieren. Doch auch für diesen Fall kenne ich vier mögliche Lösungen.

Für jede dieser Lösungsvarianten brauchen Sie einen Installations-Datenträger: entweder eine Installations-DVD für Windows 10 oder einen leeren USB-Stick von mindestens 16 GB Kapazität, um darauf die Installationsdateien von Windows 10 zu speichern. Diesen Installationsdatenträger können Sie mit dem  Windows ISO Downloader  erstellen.

1. MBR in GPT umwandeln, Windows 7 vorher als Image sichern

• Vorteil: Keine Kosten für ein Hilfsprogramm oder eine neue Festplatte.
• Nachteil: Hoher Zeitaufwand.
• Was Sie benötigen: Ein Backup von windows 7 oder zumindest aller wichtigen Dateien. Eine externe Festplatte mit genügend freiem Platz, um das Image von Windows 7 zwischenzuspeichern. Und ein Programm wie Acronis True Image, eine kostenlose Testversion können Sie von www.acronis.de herunterladen.

Erstellen Sie ein Image der Festplatte (mit allen Partitionen!) mit Acronis True Image und speichern Sie es auf einer externen Festplatte.

Starten Sie die „Datenträgerverwaltung“: Tippen Sie  diskmgmt.msc  in das Suchfeld ein oder
Windows 10: Rechtsklick auf das Startsymbol, Linksklick auf „Datenträgerverwaltung“.
Windows 7: „Systemsteuerung“ → „Verwaltung“ → „Computerverwaltung“ → „Datenträgerverwaltung“.

Löschen Sie alle Partitionen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf jede Partition klicken und „Volume löschen…“ beziehungsweise „Partition löschen…“ wählen. Sollten sich einzelne Partitionen nicht löschen lassen, benutzen Sie das Programm  DiskPart.
Wenn die Festplatte leer ist, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die zu konvertierende Festplatte und wählen Sie im Kontextmenü „Zu GPT-Datenträger konvertieren“ aus.

Danach installieren Sie Windows 10 auf die nunmehr leere Festplatte. Achten Sie möglichst schon zu Beginn der Installation darauf, nur einen Teil der Festplatte zu verwenden, damit an deren Ende Platz bleibt für Windows 7.

Wenn Windows 10 fertig installiert ist, richten Sie am Ende der Festplatte mit einem Diskmanager eine Partition für Windows 7 ein und formatieren Sie diese Partition.
Booten Sie nun von der Acronis-DVD und packen Sie das Image mit der Windows-7-Partition in die dafür reservierte Partition aus.
Booten Sie von einer Windows-10-DVD oder dem entsprechenden USB-Stick. Mit dem Befehl  bootrec /rebuildbcd  erstellen Sie den Bootmanager für beide Windows-Versionen.


2. MBR in GPT umwandeln ohne Datenverlust

• Vorteil: Sie sparen eine Menge Zeit und brauchen keine zweite oder externe Festplatte.
• Nachteil: Lizenzkosten.
• Was Sie benötigen: Ein Backup von windows 7 oder zumindest aller wichtigen Dateien. Die Vollversion eines Partitionierungsprogramms, z. B. EaseUS Partition Master, die etwa 50 Euro kostet.

Hier finden Sie eine  Anleitung, wie man MBR in GPT ändern  kann.

Anschließend verkleinern sie die Windows-7-Partition und installieren auf dem freigewordenen Platz Windows 10.
Booten Sie von einer Windows-10-DVD oder dem entsprechenden USB-Stick. Mit dem Befehl  bootrec /rebuildbcd  erstellen Sie den Bootmanager für beide Windows-Versionen.


3. Windows 10 auf separate Festplatte installieren

• Vorteil: Ein sehr schnelles Windows 10. Kein Risiko für Windows 7.
• Nachteil: Sie müssen den PC aufschrauben.
• Was Sie benötigen: Eine SSD-Festplatte für Windows 10. Eine 250 GB SSD gibt es schon ab 40 Euro, 500 GB für 70 Euro.
(Anleitung folgt)


4. Uraltversion von Windows 10 installieren und danach upgraden

• Vorteil:
• Nachteil:
• Was Sie benötigen: Eine sehr alte Version von Windows 10.
Eine Anleitung finden Sie in meinem Beitrag  Windows 7 und Windows 10 auf der gleichen Festplatte.



 

 

Skills

Posted on

6. Mai 2020

Submit a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Skills

Posted on

6. Mai 2020